Logo
 -
Hauptnavigation
-
(F)Rohkost - 1. Kieler B.A.R.F.-Shop

Am 6. Oktober 2016 ist meine geliebte kleine "Mausi" in den Hundehimmel abgedampft.

Sie war die Beste!!! 
_______________________________________

Das ist "Bonita". Eine mallorquinische Bracken-Mix-Hündin, die im April 2006 zu mir kam. Sie stammte aus dem Tierschutzverein "Ajucan" auf Mallorca. Zum Zeitpunkt der Vermittlung war sie ca. 3-4 Jahre alt. 

Als sie bei uns einzog hatte Bonita ein entzündetes Auge, in dem zusätzlich auch das dritte Lid einen Teil dieses Auges verdeckte. Sie hatte regelmäßig (im Abstand von 3-4 Wochen) volle Analdrüsen und ihr Fell wurde stumpf und fiel teilweise in 5-Mark-Stück großen Placken über den Körper verteilt aus. Bis dahin fütterte ich erst Billigtrockenfutter, später aber auch "hochwertiges" Trockenfutter (welches immer das auch ist).
Ich war bei verschiedenen Tierärzten, die mir aber alle versicherten, all diese Krankheitsbilder könne man nur über Antibiotika und sogar (Auge) nur über eine OP lösen. Das wollte ich nicht und ich fing daher an, mich mit dem Thema "Hund", "Hundeverhalten" und Ernährung bei Hunden auseinanderzusetzen. Ich sammelte viele Erkenntnisse und machte so meine Erfahrung mit "Stress und dessen Auswirkung bei Hunden", Beschäftigung, Ruhezeiten, usw. und natürlich kam ich so zum "Barfen", weil die Ernährung bei allen Lebewesen die wohl wichtigste Rolle im Leben spielt. 
Nachdem ich sie ungefähr 3 Monate mehr oder weniger (anfänglich war alles noch ein bißchen holprig) richtig frisch und roh gefüttert hatte, verschwanden auch die Krankheiten. Die Augenentzündung ging zurück, genauso wie das dritte Lid und sie bekam ein wunderbares Fell, ihre Analbeutel müssen heute alle 3-4 MONATE gereinigt werden!
Zudem berücksichtigte ich viel beim Verhalten (vor allem bei meinem Verhalten). In den letzten 10 Jahren, in denen ich Bonita gebarft habe, habe ich mehrere große Blutbilder machen lassen, die alle tiptop waren.

Im Oktober 2016 erlitt sie eine Schlaganfall, auf den zügig ein zweiter folgte (üblicherweise). Ihr Zustand ließ mich nicht lange zögern. Ein sofort gerufener, freundlicher Tierarzt erlöste sie schmerzlos.

Sie ist ganz ruhig und entspannt eingeschlafen.

Mit gut 15 Jahren hat sich Bonita am 6. Oktober 2016 auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Und, so wie ich sie kenne, hat sie am Wegesrand so manches Kaninchen in Angst und Schrecken versetzt.

Ich habe sie sehr geliebt und vermisse sie! 

bonita lernt im schlaf....jpg ...sie lernt im Schlaf

 ihr Bruder aus Abu Dhabi... Cool     

 Bay Watch

 

-
  89497 Besucher/innen  
 
dt-edit © j.sievers  | E |